Monster Energy AMA Supercross Championship Oakland 2017

Monster Energy AMA Supercross Championship Oakland 2017

Gestern Nacht fand die fünfte Runde der Monster Energy AMA Supercross Championship 2017 statt. Austragungsort war das O.CO Coliseum, ein Stadion, welches zu den kleineren auf der Tour zählt. Neben dem seit Anaheim II im Krankenhaus liegenden Ken Roczen sind die Herren Barcia, Bogle, Canard Noren und Peick ebenfalls verletzt.

Schlägt ET 3 beim Monster Energy AMA Supercross Championship Oakland 2017 wieder zu?

Nachdem man schon befürchten musste, dass die Saison 2017 nach dem Ausfall Roczens langweilig werden würde, belehrte uns ET3 Eli Tomac am letzten Wochenende in Phoenix eines Besseren. Der Kawasaki Werksfahrer kam in Phoenix wie der sprichwörtliche Phönix aus der Asche und fuhr einen lupenreinen Sieg ein.

Eli Tomac war letzte Woche in Phoenix nicht zu stoppen.

Eli Tomac war letzte Woche in Phoenix nicht zu stoppen.

Doch es gab noch eine Überraschung. Altmeister Chad Reed konnte Ryan Dungey überflügeln und sicherte sich den zweiten Platz vor dem amtierenden Champion auf dem Podium. Natürlich hat Dungey seinen Vorsprung in der Meisterschaft trotzdem ausbauen können. Die neuen Gesichter auf dem Podium lassen allerdings dennoch den Schluss zu, dass wir eventuell eine doch nicht ganz uninteressante Saison werden könnte.

Niemals abschreiben: Chad Reed ist immer noch für ein Podium zu haben.

Niemals abschreiben: Chad Reed ist immer noch für ein Podium zu haben.

Wie das finale Rennen in Oakland lief? Schaut euch das Video an:

Ergebnisse:

1. Eli Tomac (KAWASAKI)
2. Ryan Dungey (KTM)
3. Cooper Webb (YAMAHA)
4. Jason Anderson (HUSQVARNA)
5. Cole Seely (KTM)

Gesamtstand nach 5 von 17 Veranstaltungen:

1. Ryan Dun­gey 111
2. Eli To­mac 94
3. Marvin Musquin 86
4. Cole Seely 85
5. David Millsaps 70

Fotos: KTM, Yamaha, Eli Tomac