Monster Energy AMA Supercross Championship San Diego 2017

Monster Energy AMA Supercross Championship San Diego 2017

Gestern Nacht fand die zweite Runde der Monster Energy AMA Supercross Championship 2017 in San Diego statt. Austragungsort ist im dritten Jahr der Petco Park nachdem man jahrelang im Qualcomm Stadium untergebracht war. Gespannt sein durfte man als deutscher MX-Fan natürlich auf die Performance von Anaheim 1 Sieger Ken Roczen. Der ging die Vorbereitung erst einmal locker an. Warum auch nicht? Er hatte das erste Finalrennen mit satten 16 Sekunden Vorsprung vor Ryan Dungey gewonnen. So kam es, dass Kenny diese Woche in Retro-Klamotten auf einem alten Trainingsbike (Honda CR250 Baujahr 1996) von „The King of Supercross“ Jeremy McGrath das Video „Terrafirma 94: The Tribute“ an den Start brachte. Der Film ist eine Verbeugung vor dem Fox Racing Klassiker „Terrafirma 2“ Aus den 90ern. Kenny und sein Team spielten alle Szenen in denen damals McGrath zu sehen war am Originalschauplatz –der Castillo Ranch- nach und hatten scheinbar ihren Spaß dabei. Absolut sehenswert:

Monster Energy AMA Supercross Championship San Diego 2017 mit neuen Favoriten?

Zurück zu der Action in San Diego. Gleich drei Jungs von Star Trainer Aldon Baker sind in der Ergebnisliste von Anaheim direkt hinter Ken zu finden: Dungey, Musquin und Anderson. Dahinter kam Tomac mit „Arm-Pump“ ins Ziel. Chad Reed verzeichnete nach einem Defekt einen Nuller und Newcomer Cooper Webb enttäuschte ebenfalls etwas mit einem zehnten Rang.

Military Appreciation Weekend: Mal wieder feiern die Amis ihre Kriegsmaschinerie bzw. ihre Veteranen. Dabei entstehen immer wieder sehr stylische Bike-Designs. Zu sehen sind diese unter anderem im folgenden Racer-X Video:

Wie es in San Diego für die Supercrosshelden lief, zeigt das nächste Video:

Ergebnisse:

1. Ken Roc­zen (HONDA)
2. Ryan Dun­gey (KTM)
3. Mar­vin Mus­quin (KTM)
4. Ja­son An­der­son (HUSQVARNA)
5. Cole Seely (Honda)

Gesamtstand nach 2 von 17 Veranstaltungen:

1. Ken Roc­zen 50
2. Ryan Dun­gey 44
3. Mar­vin Mus­quin 40
4. Ja­son An­der­son 36
5. Eli To­mac 31

 

PS: Ken Roczen hat beim SX in Dortmund per Videobotschaft die Teilnahme beim nächsten MXoN zugesagt. Bleibt zu hoffen, dass dies auch wirklich passiert.

 

 

Foto: Cudby/Honda HRC